Montage

Auf der Zielgeraden!

Das aufgenommene Bild- und Ton-Material wird in der Postproduktion gesichtet, sortiert und im Schnitt kreativ aneinander gefügt. Wichtig für die Montage ist das exakte Aneinanderfügen des Materials, so dass eine Szene rhythmisch aufgebaut werden kann und die Pointe auf die Sekunde genau sitzt.

Die Geschwindigkeit des Films wird maßgeblich durch die Frequenz des Schnittes gesetzt. Dabei wird final entschieden wie schnell oder langsam eine Scene auf den Zuschauer wirken muss, um die Geschichte am besten zu erzählen.

Des Weiteren werden im Rahmen des kreativen Schaffens in der Postproduktion inhaltliche Verknüpfungen durch das Aneinanderreihen von Einstellungen gesetzt die im Kopf des Zuschauers ganz bestimmte Assoziation hervorrufen sollen.

Auch der aufgezeichnete Ton wird im Schnitt mit dem Bildmaterial verknüpft. Hierbei achten wir darauf geachtet, dass störende Geräusche sowie Versprecher aus der Aufnahme entfernt werden und der Sprechertext genau zu den Bildern passt. Zum Schluss bekommt das Material meist eine musikalische Untermalung und ein individuelles Sounddesign.